Durchkommen-nicht hängenbleiben

Ach jaaaa, die Schulevents. Da konnten wir uns noch gut an voriges Jahr erinnern. Viele Autos drängen sich in ihrer Minute vor der Schule, wenn man sie denn pünktlich erreicht hat und dann stellen wir innerhalb einer Minute unser Auto vor. Die Kids sind immer gut drauf und mit Bewertungsliste und Stift hören sie zu und essen unsere Gummibärchen😂. Frank stellt unser Auto als „eierlegende Wollmilchsau“ vor, weil es für uns alles kann.
Leider haben wir heute früh zu viel in das Roadbook interpretiert und waren damit zu spät. Weil in der Nacht das Auto nicht geladen hatte, bauten wir gleich noch einen Ladestopp ein und begannen somit erst an der dritten Schule. Dann hatten wir unseren zeitlichen Rückstand aufgeholt. Die Schulevents waren in Münchenstein, Reinach, Aesch und Laufen.
Dann ging es nach Choindes. Die Fa. VR Bikes hat dort ihren Sitz. Unser Wave-Freund Erich arbeitet dort. Es war ein klasse Empfang und eine interessante Betriebsführung haben wir auch gemacht. Auf dem Gelände befindet sich ursprünglich eine Gießerei. Es werden Wasserrohre gegossen, ein heißer, schwerer Job.
image

Und der „Elektrant“, eine kleine Ladesäule kommt auch von hier.
Ein kurzes Briefing von Louis kündigte die heutige Jura- Rallye an. Es war eine Challenge durch das Juragebirge, bei der wir Fragen zu Orten und Gegebenheiten beantworten mussten. Die Strecke zog sich bergauf, bergab über 100 km. Ein stetiger Wechsel zwischen Reichweitenverlust und rekuperieren.
image

Wir hatten ja an Erichs Elektrant in Choindes noch etwas geladen, aber wir mussten uns trotzdem ganz schön anpassen. Der Regen war auch blöde, aber egal. OK, 10 Fragen wurden beantwortet, ob richtig oder falsch, werden wir erfahren.
image

Im Tal angekommen steuerten wir in Biel mal wieder einen freundlichen (den freundlichsten) BMW-HÄNDLER an und nach nettem Fragen wurde uns der Platz zur Verfügung gestellt. Einen Kaffee schlürfend schauten wir uns die neuen E-Modelle an. Es war sogar noch Zeit das Auto durch die Waschanlage zu fahren. So fuhren wir frisch gewaschen in die Tissot Arena und weil wir nicht mehr laden mussten steht unser kleiner Golf zwischen den Teslas und darf sich ausruhen.
image

Unsere eigene Challenge, die Ladeinfrastruktur zu testen läuft bis jetzt ganz gut. Trotz der manchmal etwas aufregenden Umstände.
Jetzt sitzen wir in der Arena und schauen Fußball Rumänien – Schweiz. Fritz probiert alle Elektromobile aus, die er darf. Louis wirkt heute mal etwas entspannt während dem Spiel. Wir gönnen uns mal ein Bierchen. Ein Prosit auf die Wave und unsere Omi zu Hause, die sich um Theo und um Haus und Hof kümmert.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s