Das überarbeitete „Über uns“

Mit einem Schmunzeln habe ich heute den Menüpunkt „Über uns“ geöffnet und festgestellt, dass da schon ganz schön Zeit vergangen ist. Ich glaube diesen Beitrag Ende 2014 geschrieben zu haben und das ist jetzt schon 5 Jahre her. https://unsersonnenstrom.wordpress.com/about/

Das bedeutet 5 Jahre elektromobil unterwegs. Davon zweimal die WaveTrophy mitgefahren. 5 Jahre Erfahrung im Umgang mit verschiedenen Elektrofahrzeugen. 5 Jahre Elektromobilisten kennen und lieben gelernt, mit ihnen und zu ihnen Touren unternommen. 5 Jahre E-Mobil-Treffen besucht und selbst organisiert. 5 Jahre Kurz- und Langstrecke gefahren, bei Hitze und Kälte. 5 Jahre Ladesäulen erlebt. 5 Jahre Ladekartenquartet „gespielt“. 5 Jahre mit Skeptikern, Gegnern und Beführwortern über dieses Thema gesprochen. 5 Jahre Zeit sich über unseren eigenen Lebensstil Gedanken zu machen.

Ja, in dieser Zeit hat sich viel getan. Wir fahren mittlerweile nur noch elektrisch. 2015 stieg meine Mutter um und kaufte sich einen Renault Zoe. 2018 wurde zum Nissan Leaf2 gewechselt. 2016 kam der Twizy dazu und plötzlich war nur noch der Rasenmäher ein Verbrenner. Unser eGolf wird im Oktober 5 Jahre alt, ist knapp 105.000 km gefahren. Wir waren 4x zu eigentlich nicht notwendigen Inspektionen à 150,00 € und  1x Bremsflüssigkeitswechsel, 2x zur HU ohne ASU. Einen neuen Satz Sommerreifen haben wir angeschafft. Mehr war an diesem Auto nicht zu machen. Die Stromkosten habe ich nicht explizit dokumentiert. Am Anfang waren viele Ladestationen kostenlos da sie im Messemodus liefen. Dann kamen Ladekartenanbieter dazu, die Einführungstarife hatten. Über die Zeit regelt es sich nun mit den Preisen und wir bezahlen in etwa 0,25 – 0,35 €/ kWh. Im September kam ich ja von der Ostsee und wir sind auch nochmal zu Janbeck*s an die Ostsee gefahren, da haben wir an öffentlichen Ladestationen für 53,52 € / 2000 km geladen.

Unbenannt
Ein Teil unserer Ladevorgänge

Dieses Fahrprofil haben wir nicht jeden Monat, wir sind ja keine reisenden Vertreter. Wir laden viel zu Hause und da ist es nach wie vor unser Anspruch bei Tag zu laden. Und da ja immer irgend ein Elektroauto vor der Tür steht, lädt halt auch immer eins. Momentan kommen über die PV 5,8 kW rein, es lädt der eGolf mit 3,6 kWh, der Hausspeicher ist zu 88% gefüllt, ist immernoch was übrig. Kommt ’ne Wolke, ist der Speicher der Puffer.

Unbenannt1
Momentaufnahme

So sind wir selbst verantwortlich für unsere Energieherstellung, Speicherung und Verbrauch. Sei es im Haushalt oder beim Fahren. Das leidige Argument, dass aus dem Stromnetz für zu Hause und auch an der Ladestation Mischstrom aus Atom, Kohle und erneuerbaren kommt, lasse ich nicht gelten, denn unsere Nachbarn bekommen unseren Sonnenstrom auch wenn sie keinen Ökostromtarif haben.

Das Leben dreht sich aber nicht nur um Autos, sondern um das Leben an sich. Diese Lebenswandlung habt ihr schon immer mal im Blog gelesen und sie dauert an. Es geht immer weiter mit neuen Ideen, mit Ausprobieren, neu dazu kommen, wieder weg lassen. Wir sind lang nicht die perfekten Ökos, wie es manche nennen mögen. Wir essen nicht vegetarisch oder vegan, aber wir kaufen das Fleisch regional, weniger und bewusst. Und manchmal werden wir auch schwach. Plastiksparen und nicht Verzicht. Da sind Andere viel besser. Aber da kann man immer weiter dran arbeiten. Selber herstellen, statt immer nur neu kaufen, Gebrauchtes verwenden und aufbrauchen, das ist doch leicht. Apropos Gebrauchtes aufbrauchen… Ich glaube unser Sohn liebäugelt da mit unserem eGolf. Das wird aber ein anderer Beitrag.

20190403_183752

Den Schulbus nutzen und nicht das Mama/OmaTaxi, ist auch voll gut. Eine anderthalbe Stunde auf den Bus warten und fahren, obwohl man in ’ner viertel Stunde mit dem Auto  zu Hause sein könnte, fällt schon mal schwer. Kann man mit einem Weg verbinden, dann klappt’s doch.

Gerne könnt ihr euren Fußabdruck berechnen. Schon beim Beantworten der Fragen überlegt und vergleicht man. Wenn jeder ein bisschen was macht, haben wir schon mal angefangen. Ich versuche in der nächsten Zeit durch unseren Haushalt zu gehen und schaue mal genau, was wir hier und da geändert haben. Bleibt neugierig.

Ich hab‘ euch alle lieb, egal ob Verbrennerfahrer, Urlaubsflieger, Kreuzfahrtschiffbesetzer, Ochsenbäckchenesser, Fastfoodjunkies, Plastiktütennutzer und was es noch so alles gibt ❣️

Andrea

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s