Leise rieselt der Schnee – Leise fährt das Auto

Elektroauto im Winter- mit der E-Auto-Generation 2017 und Tesla kein Problem. Aber mit dem „kleinen“ eGolf geht’s auch.

Was machen wir, wenn Janbeck*s im Dezember zum Elektroauto-Treffen einladen? Na hinfahren.

Die Streckenplanung sieht bei diesen Temperaturen anders aus: die Fahrzeugbatterie gibt ohne Temperaturmanagment nicht so viel Reichweite frei und frieren wollen wir auch nicht. 100km schafft der eGolf immer, aber Autobahn mit 120km/h und Heizung, da wird das schon mal knapp. So plante ich alle 70-80km eine Ladestation. Mit Restreichweite von 10-20km kamen wir an den CCS-Ladestationen an und luden in gewohnter Zeit bis 85-90%. Im Sommer besuchten wir bei gleicher Strecke 7 und jetzt bei 5°C bis -3°C eben 9 Ladestationen. Alle haben funktioniert- das ging also völlig problemlos. Die Gesamtfahrzeit wird nicht jeden schmecken. 13,5 Stunden sind kein Pappenstiel, aber wir sind’s gewohnt und außer Thomas und Jean-Pierre mit ’nem Tesla aus der Schweiz hatten wir wohl mit die weiteste Anreise. Um das Verkehrschaos um Hamburg zu umfahren, plante ich die Strecke ab Wolfsburg über die Landstraße, das zieht sich. Und dann zu wissen unter diesen widrigen Winterbedingungen mit dieser „pobligen“ Reichweite so gut durchzukommen, entschädigt für die vielen Stunden im Auto. Neben Ladesäuletester haben wir uns auch als Tester des goldenen „M“ erwiesen. 😲 Das ist überhaupt nicht nachhaltig aber bei der langen Fahrt und zu unmöglichen Uhrzeiten manchmal nicht anders zu machen. Da ist vom matschigen Burger bis stinkender Toilette alles dabei. Wenn die Ladestationen woanders platziert oder bei der Station eine bessere Essensinfrastruktur gesetzt wäre, würde ich das sehr begrüßen.

Nach der Fahrt am Freitag von 7:00-20:30 wurden wir dann von Uta mit einem leckeren Nudelauflauf begrüßt. Der harte Kern von E-Mobilisten war schon da und so bildete sich in Janbeck*s Cafè ein illustrer Stammtisch mit guten Gesprächen und Erfahrungsaustausch.

Am nächsten Tag füllte sich der Hof mit bestimmt über 20 Elektroautos. Elektroautofahrer und Interssierte versammelten sich auf dem Hof und im Cafè. Es gab interessante Vorträge. Die Mädels in der Küche zauberten leckere Suppen, die sie in riesigen Töpfen in der Ferienwohnung „Wasser“ anboten. Zum Kaffee noch ein großes Stück Trümmertorte- herrlich. „Uta warum trennen uns 700km!?“ Den Abend ließen wir an unserem „Stammtisch“ ausklingen und planten so nebenbei unsere Rückfahrt

Da wir ja Sonntag fuhren, wollten wir diesmal die Autobahn A7 um Hamburg nehmen. Trotz der vielen Baustellen ging es ohne große Verzögerungen bis nach Lüneburg, wo wir dann die Landstraße nach Wolfsburg fuhren. Bei einem Aufenthalt bei unseren neuen Bekannten aus dem Kroatien-Urlaub erholten wir uns von der Fahrt im Schneechaos, dass sich über Niedersachsen austobte. Dann „rutschten“ wir weiter- unserer Heimat immer näher. Nach einer gefühlt ewig langen Fahrt hinter zwei Schneepflügen mit 50km/h auf der Autobahn, ging es nach dem Überholen dieser und Feststellen, dass davor alles frei war, zügig weiter.

Der Schnee kostete uns schon etwas Zeit, aber der Golf brachte uns souverän durch die nicht geräumten Straßen. Auch auf dem Rückweg gab es keine Probleme mit den Ladestationen. Hier auch mal ein großes Dankeschön an alle Forumteilnehmer bei http://www.goingelectric.de, die Störungen und  andere Gegebenheiten eintragen.

Letzte Ladestation Schleifreisen am Hermsdorfer Kreuz- nicht vollladen und dann die letzten 70km nach Hause. 3:00 am Montag lagen wir im Bett.

Ich gebe zu, das möchte man nicht jede Woche machen. Aber es war wieder jeden Kilometer wert. Wir wissen nun auch, wie es ist weite Strecken im Winter zu fahren. Wurde auch mal Zeit.

Danke an Uta und Stephan Janbeck für euren Ruf, dem wir gefolgt sind.

Danke an die, die sich entscheiden werden, unser Treffen am 14.04.2018 zu besuchen.

Danke an Fam. H. aus Wolfsburg, die jedes mal etwas Neues zum eGolf erfahren 😉

Danke für die nur noch momentan ausreichende Ladeinfrastruktur- es muss mehr werden.

Danke an unsere Kinder, die diesen „Quatsch“ mitmachen ❤

Jetzt zieht wirklich Ruhe ein. Advent, Weihnachten und Jahreswechsel genießen.

In diesem Sinne Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Advertisements